Stadtmarketing

Innovatives Online und Mobile Marketing

Die Deutsche Stadtmarketing führt neue innovative Methoden des Marketings in erster Linie in öffentlichen Räumen ein. Wir unterstützen mit unseren Lösungen Stadtmarketing, Tourismus-Destinationen, Gewerbevereinigungen, Großveranstaltungen und Dienstleister. Dabei konzentrieren wir uns auf das mobile Marketing und eröffnen unseren Kunden und Partnern völlig neue Möglichkeiten. "Information at your fingertips" bekommt mit unseren Lösungen eine neue mobile Dimension, wo auch immer sich Besucher oder Kunden befinden.

Partnern aus dem kommunalen Stadtmarketing geben wir Instrumente und Technologien an die Hand, mit der sie eine Alleinstellung in ihrem Tätigkeitsgebiet erhalten. Wir unterstützen auch Fachveranstaltungen durch Vorträge und Live-Demonstrationen der neuen Marketing-Methoden.

Neben MobiCent hat die DEUTSCHE STADTMARKETING bereits 2008 das mobile Stadtinformationssystem City2Click™ entwickelt und in vielen Regionen Deutschlands eingeführt.
Förderantrag stellen

Website - Portale - CMS

Wir kooperieren mit der pirobase imperia gmbh aus Köln, dem Marktführer für kommunale und institutionelle Websites in Deutschland. 

Das Imperia CMS ist im Einsatz u.a. bei den Städten Berlin, Köln, Nürnberg, Kassel und Hanau.
Ein Standard-Thema im Stadt- und Tourismusmarketing ist Aufbau und Pflege der Website. Obwohl dies inzwischen zum Tagesgeschäft gehört, ist insbesondere ein Relaunch mit Wechsel des CMS immer noch eine Herausforderung für viele Städte. Häufig übersteigen durch gestiegene Anforderungen die Projektsummen die Ausschreibungsgrenzen, oder der Stadtrat wünscht auch bei kleineren Projekten den Weg der öffentlichen Ausschreibung.

Bei der vorausgehenden Konzeption, der Beratung während des gesamten Projektes und insbesondere der Ausschreibung der Leistungen berät und unterstützt die Deutsche Stadtmarketing. Aus vorangegangenen Projekten haben wir dabei eine Querschnittsmatrix für Ausschreibungen von CMS-Systemen erstellt, die für die meisten Projekte alle wichtigen Kriterien enthält. Sie brauchen in dieser Matrix nur die nicht benötigten Leistungen entfernen und die Muss-Kriterien ggf. anpassen und erhalten so eine fertige Leistungsbeschreibung für Ihre Ausschreibung. Auch für die Angebotseinholung im Rahmen einer freien Vergabe kann diese Leistungsbeschreibung sehr gut verwendet werden.

Städte Apps, City Apps

Wir bieten ein ausgereiftes City App-System, mit dynamischer Kategorieverwaltung, Branchenverzeichnis, responsiver Website.

Aus dem CMS der Stadt können alle relevanten Informationen mit dynamischer Schnittstelle übernommen werden. 

Auf Wunsch können weitere Module wie Coupons gestellt werden. 
Stadt-Apps werden immer mehr zum Standard nicht nur für größere Städte. Die City-Apps entwickeln sich zu einem maßgeblichen Marketingkanal, der in Zukunft deutlich mehr Bedeutung haben wird, als die klassische Website. Vor allem die Möglichkeit Besucher in der Stadt begleiten zu können und mobil mit passenden Informationen zu versorgen ist optimal genutzt ein Mittel um vor allem jüngere und auf eigene Faust reisende Besucher zu erreichen.

Neben der Betreuung und Informationsversorgung für Touristen und Besucher erfüllt eine Stdt-App eine weitere wichtige Funktion. Sie verbindet in einmaliger Weise Wirtschaft, Tourismus und Stadtverwaltung für einen zusätzlichen Nutzen für die Besucher.

Aber die Entwicklung bleibt nicht stehen. Apps werden mit WLAN-Erkennung, NFC, Beacon-Technologie und mobilen Bezahlfunktionen kombiniert. Das Smartphone mit einer entsprechenden App ausgestattet wird so zum Endgerät für die Nutzung einer Smart-City.

Aber auch Großstädte sind inzwischen kaum noch in der Lage der inzwischen im 3-Monatsrhytmus sich entwickelnde Technologie-Landschaft zu folgen. Die erforderlichen personellen und finanziellen Kapazitäten sind vielerorts nicht vorhanden. Selbst wenn die Mittel vorhanden sind, stellt sich die Frage ob dies auch in Zukunft gewährleistet werden kann, oder ob eine private Finanzierung der Aktivitäten nicht sinnvoller ist.

Die Deutsche Stadtmarketing Gesellschaft mbH ist Ihr Partner zur privaten Finanzierung von IT- und Technologievorhaben.



Webdesign - Relaunch

Wir können Ihre Website einem kompletten Redesign unterziehen, mit Fokus auf ein besseres Ui/UX und vor allem Mobilfähigkeit. 

Alle neuen kommunalen Websites sollten mit einem responsiven Design versehen sein.

Die Finanzierung dieser Aufgaben kann teilweise oder in bestimmten Fällen komplett über eine Werbefinanzierung erfolgen.
Die häufigsten Gründe für einen Relaunch ist ein in die Jahre gekommenes nicht mehr zeitgemäßes Design der Seite. Daneben können auch Faktoren wie fehlende Barrierefreiheit, unzureichende Funktionalität des CMS oder fehlende Schnittstellen zu externen Anbietern eine Rolle spielen bei der Entscheidung für die Neugestaltung der städtischen Website.

Egal welcher Grund maßgeblich für diese Entscheidung ist, sollte die Gelegenheit genutzt werden, technisch aufzurüsten, neue Funktionen sowie Schnittstellen zu integrieren und das Design auf einen möglichst modernen Standard zu bringen, damit die neue Seite für wiederum 4-5 Jahre genutzt werden kann. Aktuell werden neue Portale bereits Mobile/Tablet-first ausgerichtet. Das bedeutet, dass primär mobile Nutzer mit den Informationen angesprochen werden und die Seiten für diese entsprechenden Endgeräte optimiert sind. Damit sind auch bislang nicht berücksichtigte Einschränkungen für den gesamten Auftritt verbunden. Hier gilt es einen sinnvollen Kompromiss zwischen den Nutzern mobiler und fester Endgeräte zu finden.  

Dazu ist nicht nur technische Entwicklungsleistung notwendig, sondern auch Beratungskompetenz und grafische Agenturleistungen. Auch diese Leistungen lassen sich über Sponsoring und PPP-Leistungen finanzieren. Wir vermitteln Ihnen alle notwendigen Partner und organisieren die saubere vertragliche Abwicklung.

kostenlose WLAN-Hotspots

Mit unserem Partner m3connect realisieren wir einfache Lösungen für kostenloses WLAN in der Innenstadt. Bürger können dort mit Smartphone, Laptop oder Tablet nach einer Projektzeit von nur 8 Wochen kostenfrei im Internet surfen. 

Hier das Beispiel der Stadt Grevenbroich.
WLAN-Hotspots werden immer mehr zu wichtigen Faktoren im Wettbewerb mit anderen Städten und Regionen. Viele Städte denken über die Installation von kostenlosen Hotspots nach. Jedoch sind die Kosten für Einrichtung und Betrieb nicht unerheblich. Auch gehört die Bereitstellung von mobilem Internet im Stadtgebiet nicht zu den Kernaufgaben einer Stadtverwaltung. Daran sind bislang schon viele Initiativen gescheitert.

Über eine private Finanzierung kann eine Stadt personelle und finanzielle Ressourcen in erheblichem Umfang einsparen und das Projekt mit zusätzliche neuen Funktionen für die lokalen Anbieter ausstatten. Die Deutsche Stadtmarketing Gesellschaft ist Ihr Partner für die Aufstellung einer privaten Finanzierung und der Gewinnung der notwendigen technischen Partner.
Share by: