Historie

Gründung 2008 in Hannover

About
  • Im Jahr 2008 wurde mit City2Click das erste handybasierte Stadtinformationssystem entwickelt und in Projekten erprobt. Bereits im Jahr 2009 liefen zahlreiche Projekte mit Städten, Landkreisen und Verkehrsunternehmen erfolgreich im Regelbetrieb mit insgesamt über 10.000 Info-Punkten mit mobilen Informationen für SmartPhones. Ab dem Jahr 2010 wurde das Incentive-System PremioCent entwickelt, um Kunden für Feedback, Ladenbesuche und Reaktion auf Werbung zu belohnen. 2013 wurde das System um ein komplettes Couponing erweitert. Später erfolgte die Umstellung aller Angebote auf spezielle SmartPhone-Apps, die auch moderne Funktionen wie iBeacon unterstützen.

City2Click: City App in 2008

About
  • Die Deutsche Stadtmarketing Gesellschaft bietet mit City2Click (gesprochen: City to Click) gemeinsam mit üstra und Hannover Marketing und Tourismus GmbH mobile Stadtinformationen an. City2Click war das erste Informationssystem für Smartphones, mit dem man einfach und lokal am jeweiligen Standort Wissenswertes über die Umgebung sowie Fahrpläne abrufen kann. 
Um City2Click nutzen zu können, wurde eine Start-SMS mit dem Stichwort „city“ an 42444 geschickt, worauf man einen kostenlosen Downloadlink für die Software erhielt An mehr als 1.000 Haltestellen von üstra in Hannover hängen Plakate, auf denen ein City2Click-Code aufgedruckt ist. Diesen scannt man mit seinem Handy und erhält damit Informationen zu Sehenswürdigkeiten in der Umgebung, Strecken- und Fahrplanauskünfte sowie Stadtplan-, Veranstaltungs- und Kinoinformationen. City2Click kann über die native iOS oder Android App oder das Mobil-Portal go.city2click.mobi genutzt werden. Über GPS Ortung erhält dann ebenfalls die gewünschten Auskünfte.

Zahlreiche Informationen und Angebote wurden in City2Click integriert: touristische und kulturelle Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen, Einkaufsmöglichkeiten, öffentliche Einrichtungen sowie der nächstgelegene Geldautomat. City2Click gibt nicht nur Auskünfte zum aktuellen Standort, sondern führt den Nutzer auch mittels Stadtplan oder öffentlichen Verkehrsverbindungen zum Ziel. City2Click bietet zu Bildern und Texten auch die Möglichkeit, sich Texte vorlesen zu lassen. Neben ausgewählten Veranstaltungen zeigt City2Click auch das Programm vieler Kinos, mit detaillierten Informationen und Bildern zum Film. Registrierte Nutzer können Nachrichten mit automatischer Standortangabe schreiben und diese auf ihre Seite bei sozialen Netzen übertragen. Ebenfalls das regionale Wetter, News und Webcams aus der Region sowie die im Umkreis des Standortes geschriebenen Nachrichten anderer Nutzer. 

In der Region Hannover sind über 1500 Punkte von City2Click erfasst, überwiegend an üstra Haltestellen in der Region Hannover. Die Anbieter der jeweiligen Punkte, ob gewerblich oder öffentlich, können über einen einfachen Redaktionszugang ihren Content aktualisieren und Veranstaltungen einstellen. City2Click wurde in Hannover begonnen und bis 2013 auf viele weitere Regionen ausgeweitet.

PremioCent: macht Shopping zum Erlebnis

About
  • Die Währung deines Lebens
  • Seit 2010 entwickelt, begleitet PremioCent Endkunden mit Belohnungen durch das Leben.
  • PremioCent belohnt für die verschiedensten Dinge und Stationen im Leben in Form von PremioCent-Gutschriften auf dem Kundenkonto. Belohnungen erhält man für das Anlegen oder Ergänzen von Informationen zu Locations, den Besuch von Locations, Kauf von Produkten und die Reaktion auf Werbung mit PremioCent-Codes. 
  • PremioCent-Guthaben können verwendet werden, um mit der App die angebotenen Prämien zu kaufen. 
Um Teilnehmer bei PremioCent zu werden, installiert man die App für iPhone oder Android. 

Kundenfrequenz und zusätzliche Umsätze
Ein kleines Dankeschön für den Besuch bei Ihnen wirkt Wunder! Ihre Kunden kommen gerne wieder und tragen ihr positives Erlebnis weiter.

Werbung von lokalen Händlern – Bezahlung für Kundenfrequenz

Die laufende Bereitstellung des Systems, der Werbe-Einträge für Ihre Location und die Listung Ihrer Prämien sind für Händler kostenlos. Sie haben keine festen laufenden Kosten und zahlen nur im Erfolgsfall - die ausgegebene Belohnung und eine geringe Transaktionsgebühr. Über ein PremioCent-Prepaid-Guthaben können die Anbieter die Kosten zu 100% unter Kontrolle halten. Durch die Ausgabe der Prämien können Händler neue PremioCents verdienen und brauchen im günstigen Fall keine neuen Guthaben nachzukaufen.

Unternehmen registrieren Ihr Ladenlokal und erhalten ihren eigenen PremioCent-Code, mit dem sie Ihre Kunden belohnen können. Die Anbieter legen fest, wie viel ihnen ein Kunde wert ist. PremioCent veröffentlicht die Geschäfte in den Apps. Mehr neue und alte Kunden werden sie besuchen, um PremioCent zu erhalten. Damit haben Geschäfte die Möglichkeit, ihre Produkte einem größeren Kundenkreis zu präsentieren.

Händler können auch den Kauf mit einem PremioCent-Kaufcode belohnen, um die Umsätze zu erhöhen und die Kaufquote zu ermitteln.

Eigene Waren oder Dienstleistungen können als Prämien angeboten werden. Kunden können gesammelte PremioCent gegen diese Prämien eintauschen. Unter Vorlage eines Handy-Gutscheins holen Kunden die Prämien ab. Der Anbieter erhält den vereinbarten Kaufpreis auf seinem PremioCent-Konto gutgeschrieben. Die eingenommenen PremioCent können wieder über den eigenen PremioCent-Code an Kunden als Belohnung ausgegeben oder sich in EURO ausgezahlt werden.

PPP für Smart City Projekte

About
  • Internet-Projekt der Stadt Stolberg
  1. Relaunch & Erweiterung der Website
  2. Entwicklung einer WebApp
  3. Entwicklung nativer Apps: iOS, Android
  4. Schnittstellen zwischen Apps und Portal
  5. Bürgerservice, News und Veranstaltungen 
  6. Ausleitung an Portal, Mobile & Social Media
Erste PPP-Umsetzung im Medienbereich

Über ein Medien-PPP erhält die Stadt für 5 Jahre kostenlos Print-, Web- und App-Leistungen von einem Firmenkonsortium.
  • Deutsche Stadtmarketing organisiert Konsortium
    • CITYGUIDE AG, Krefeld
    • net-Com AG, Osnabrück
    • Neomedia, Coesfeld
  • Öffentliche Partner: Stadt, Tourismus, WiFö
  • Gemeinsames Medien-Paket für 5 Jahre
  • Internet-Leistungen
  • Incentive-System PremioCent
  • Alle Print-Publikationen der Stadt
  • Kostenlose Internet-Hotspots in der Stadt 
Mobile City App für Stolberg
  • 360°-Panorama-Stadtrundgangs
  • Online Branchenbuch für Web und App
  • Bewertungsfunktion
  • Erfahrungsberichte und User-Kommentare
  • AroundMe - Anzeige lokaler Attraktionen
  • PremioCent von Deutsche Stadtmarketing
Beteiligung der lokalen Wirtschaft
  • Eigener App-Eintrag
  • Eigene 360°-Panoramaführung
  • Integration von Aktionen und Angeboten
  • Anzeigen in allen Print-Publikationen 
  • Profil im Branchenbuch von Website/App
  • Werbung in den Stolberg-Hotspots
  • Teilnahme Belohnungssystem PremioCent
  • Teilnahme an lokalen Promotion-Aktionen
Mit einem in Deutschland in dieser Form bislang einmaligen PPP (Public Private Partnership) kündigt die Stadtverwaltung in Stolberg ein neues Medienzeitalter an. Eine Paket digitaler und klassischer Maßnahmen des Stadtmarketings kommt in Stolberg zum Einsatz, ohne dass die Stadt dafür Haushaltsmittel aufwenden muss. 

Ende 2013 vereinbaren die beteiligten Unternehmen CITYGUIDE AG, net-Com AG und Neomedia GmbH mit der Stadt Stolberg einen einzigartigen PPP-Vertrag. Die Stadt Stolberg kann damit, neben dem Relaunch der Website und verschiedenen Print-Publikationen, auch SocialMedia-Plattformen mit zeitgemäßen Werkzeugen nutzen und einen innovativen Einstieg in die mobile Welt umsetzen. Stolberg launcht eine App für iOS- und Android, sowie eine Webapp für Nutzer anderer Geräte.

Die Website der Stadt Stolberg zeigt sich in einem modernen Outfit und einer neuen Menüführung. Im Zuge des Relaunch wurden auch die Webauftritte vom Fachbereich Soziales und von CampAstrid in den Hauptauftritt integriert. Die Website wird durch eine Veranstaltungsplattform ergänzt, die Veranstaltern und Vereinen die Integration eines eigenen Veranstaltungskalenders in ihre Websites erlaubt. Zudem verfügt der neue Webauftritt über Schnittstellen zur Smartphone-App, so dass Bürgerservice, News und Veranstaltungen automatisch in die App übernommen werden. Die Auftritte der Stadt in sozialen Netzen (z.B. die facebook-Seite von Stolberg Touristik) können automatisch mit Informationen aus dem Internetauftritt versorgt werden.
Die Stolberg-App bietet neben ausgewählten Informationen des Webauftrittes, mobil optimiert, weitere Informationen für Einwohner und Besucher der Stadt Stolberg. Für Touristen interessant ist die Möglichkeit zum virtuellen Besuch der Stadt Stolberg durch 360°-Panoramen, in denen sich Nutzer mit dem Bewegungssensor des Smartphones bewegen können. Daneben finden sich in der App Informationen über Sehenswürdigkeiten in Stolberg, Öffnungszeiten und andere wichtige Informationen. Unternehmen werden in der App gleichberechtigt neben den städtischen Informationen integriert. Auch die Wirtschaft hat damit ihre Möglichkeit zur mobilen Präsentation der Unternehmen und Angebote. Sie sind mit der gleichen 360°-Technik zu erkunden, wie die öffentlichen Orte in Stolberg. Es finden sich ortsabhängige Informationen, Leistungen und Produkte, sowie besondere Angebote und ein Routing zu den Anbietern.

Um Stolberg attraktiver für Besuch und Einkauf zu machen, wurden in Stolberg kostenlose öffentliche Internet-Hotspots eingerichtet, die mittels Werbung der örtlichen Unternehmen, vermittelt durch die Deutsche Stadtmarketing GmbH und CITYGUIDE AG finanziert werden.
Erstmalig in Deutschland wird in einer Stadt das Belohnungssystem PremioCent der Deutschen Stadtmarketing eingesetzt, um den Besuch bei Stolberger Anbietern zu belohnen. PremioCent ist Bestandteil der Stolberg-App und ermöglicht das Sammeln von PremioCents durch Besuch der teilnehmenden Geschäfte. Wer bei seinem Besuch etwas kauft, erhält zusätzliche Belohnungen bei vielen teilnehmenden Anbietern. PremioCents können Kunden direkt gegen attraktive Prämien Stolberger Unternehmen eintauschen und abholen. Das Sammeln funktioniert über das Scannen der grünen PremioCent-QRCodes mit dem QRCode-Scanner der Stolberg-App. Einige Anbieter setzen auch auf die neue iBeacon-Technologie, die mit einem kleinen Bluetooth-Sender Kunden bereits vor dem Laden über Angebote informiert, sie beim Betreten des Geschäfts begrüßt und automatisch die mögliche Belohnung anbietet. Die Technologie ist in der Stolberg-App integriert.

Mit den eingeleiteten Maßnahmen wird Stolberg als Einkaufsstadt und Ausflugsziel attraktiver gemacht und eine Wende in der Entwicklung eingeleitet, bei der gerade in Stolberg der Internethandel stationären Anbietern das Geschäft zunehmend schwer macht. Die Maßnahmen sollen mittelfristig den Standort Stolberg stärken und die Lebensgrundlage der teilnehmenden Unternehmen sichern. Der Besuch der Stadt Stolberg soll ein (digitales) Erlebnis sein und eine virale Wirkung entfalten.

Smart City App: Neues App Framework

  • Startseite

  • Branchenliste

  • Weiterführende Links

  • Untermenüs mit Icons

  • Grafische Übersicht Einträge

  • Vollansicht Eintrag

  • Vollansicht Eintrag - weitere Infos

About
  • Die Deutsche Stadtmarketing Gesellschaft entwickelt in 2015 eine eigene technologische Basis für Smart City Apps. 

Das Baukastensystem besteht aus folgenden Modulen:
  1. Content Management System für Texte und Bilder
  2. Branchenverzeichnis mit Ausleitung für Websites, Web Apps und native Apps
  3. Frontend Gestaltung für PoI und Branchenbuch
  4. Erstellung nativer Apps für iOS und Android
  5. Administration und Verwaltung von Nutzern, Rollen & Rechten
Die Smart City Apps ermöglichen alle Funktionen, die Städte und Stadtmarketing für mobile lokale Anwendungen erwarten können: Anzeige Sehenswürdigkeiten und öffentliche Einrichtungen, 360° Panoramen, Veranstaltungen, Firmenverzeichnis, iBeacon Technologie, u.v.m.
mehr Informationen Flyer mit Imperia CMS

Kooperation mit pirobase imperia

About
  • Die Deutsche Stadtmarketing Gesellschaft schliesst mit dem Marktführer für Content Management Systeme (CMS) im öffentlichen Bereich pirobase imperia gmbh einen langfristigen Kooperationsvertrag.
pirobase imperia liefert seit vielen Jahren das CMS für große Städte wie Berlin, Köln, Nürnberg, Kassel, Bonn, Erfurt. Ebenfalls bedient pirobase imperia mit seinen CMS die vier Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg, Thüringen und Berlin. Einige kommunale Rechenzentren in diesen Ländern sind offizielle Partner von pirobase imperia.

Die Kooperation ermöglicht es pirobase imperia, auch kleinere und mittlere Städte mit neuen Webportalen in der Qualität der Hauptstadt Berlin www.berlin.de zu bedienen, da die Deutsche Stadtmarketing in bestimmten Konstellationen die Förderung und Vorfinanzierung übernimmt.

Städte mit innovativen Stadtmarketing-Projekten und dem Bedarf an offizieller Förderung durch die Deutsche Stadtmarketing Gesellschaft können sich um eine Förderung durch die Deutsche Stadtmarketing Gesellschaft bewerben.
pirobase imperia gmbh Förderantrag stellen
Share by: